Hinterm Ballermann rechts…

Wo fange ich an….

Als allererstes kann ich euch keine Hotelempfehlungen geben, denn wir haben das Glück, dass mein Schwiegervater seit 12 Jahren auf der Insel lebt, und das er genug Platz für uns acht hat.

Wir versuchen jede Ferien hin zu fliegen, manchmal drei Mal im Jahr.
Ich kenne diese Insel zu jeder Jahreszeit und der schlechte Ruf macht mich etwas traurig.
Denn selbst wenn die Sonne mal nicht scheint, gibt es beeindruckende Ecken…
So wie diese hier:

„Son Serra de Marina“

Dieses Dörfchen oder Siedlung ist nicht besonders hübsch und hat auch keine großartigen Attraktionen, nein eigentlich ist sie richtig hässlich!
Selbst das Meer ist hier eher rau und lädt nicht zum Baden ein.

Aber die Aussicht die man am Strand hat, ist atemberaubend.
Keine Postkarte wird diesem Panorama gerecht.

Am Rande dieser Stadt…
quasi in der hintersten Ecke…
aber dennoch direkt am Strand gelegen, liegt ein kleines Restaurant
Das EL Sol, auch „Sunshine Bar“ genannt. Was echt witzig ist, denn bei Sonnenschein waren wir noch nie hier.
Es ist eigentlich mehr unsere Schlechtwetterlösung.

Man kann draußen sitzen, richtig gute Past oder Pizza essen, entspannte Musik hören und den Kinder beim Spielen, am Strand zusehen. Und es gibt göttlichen Kuchen!

Wir kommen mit unserer Rasselbande, am liebsten Sonntags hier her, denn Sonntags essen Kinder gratis und das lohnt sich bei uns besonders 😉

Auch mit Freunden sind wir schon einige Male her gefahren, haben uns das Essen und den Wein mit an den Strand genommen und einfach entspannt.

Kann ein wolkiger Urlaubstag besser verlaufen?

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.