Beikost

Johanna ist jetzt 6 1/2 Monate und hatte bis jetzt nur einen Löffel Banane und zwei Löffel gemanschte Kartoffel. Ach… und sie durfte zwei Mal an einer Brotknust knabbern. Denn sie ist einfach noch nicht so weit.


Sie kann sich noch nicht selbstständig hinsetzen, hat noch keine Zähne und was das wichtigste ist: Sie schiebt das Essen noch, mit der Zunge wieder raus. Für mich alles Anzeichen dafür, dass wir uns noch Zeit lassen können.
Trotzdem biete ich ihr immer mal wieder etwas an und es klappt immer besser. Bis sie irgendwann Schnitzel mit Pommes schafft…


Außerdem koche ich nicht extra für sie, sondern sie bekommt das was bei uns abfällt. Also nicht die Reste, sie ist ja nicht unser Hausschwein, sondern das was sie verträgt. Am Anfang meist Kartoffel und Möhren. Diese koche ich dann ungewürzt und salze es später für uns Erwachsene nach. Sie darf dies weitestgehend selber essen, wobei ich sie manchmal auch füttere. Es ist wohl eine abgeschwächte Form der BLW-Methode.


So ist die Beikosteinführung für uns am besten. 


Ich habe es aber auch schon ganz anders gemacht:
William hat damals jeden Mittag um 12 Uhr ein Gläschen von mir bekommen. Und ab dem 7 Monat einen Abendbrei.
Ging auch, hat uns beide aber gestresst. 😑


Und wie macht ihr es/oder habt es gemacht?
Ganz klassisch, jeden Mittag Brei? Selbstgekocht oder ein gekauftes Gläschen?
Füttern, oder dürfen eure Zwerge das Essen mit allen Körperteilen erkunden?

So…

2 Kommentare

  1. Ich habe Max letzte Woche seinen ersten Karottenbrei angeboten. Er hat dies aber ganz entschieden abgelehnt. Seitdem probiere ich immer wieder mal ihm ein Löffelchen zu geben, aber er will noch nicht und dann soll er auch nicht :-).

  2. Hey,
    Bei der großen und bei dem kleinen bin ich angefangen nach dem sie mir ganz klar gezeigt haben das sie es möchten.
    Der kleine bekommt 3 Breimahlzeiten und 2-3 Flaschen. Aber er ist durchaus auch Brötchen etc. alles was er so essen kann und möchte. Am Anfang habe ich den Brei selbst gekocht, aber diesen hat er irgendwann voll verweigert seitdem gibt es Gläschen.

    Liebe Grüße Jasmin

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.