Konsequenzen 

Lass das sonst…

Ja was sonst?
#hausarrest #keintaschengeld #hinternvoll.
Ich denke wir sind uns alle einig, dass jegliche Art von seelischer und körperlicher Gewalt ausgeschlossen ist!
Aber was ist dann eine angemessene Strafe?
Jedem Menschen passieren Missgeschicke und sollten nicht bestraft werden.
Wenn aber immer wieder etwas mit Absicht geschieht?

Ich versuche immer möglichst nachvollziehbar zu „bestrafen“, also eine logische Konsequenz, auf das Verhalten zu geben.
Ein Beispiel:
Konrad wirft auf dem Spielplatz mit Sand.
1. „Konrad wirf bitte nicht mit Sand! Die anderen Kinder bekommen es in die Augen und das tut weh!“
2.“Konrad hör bitte auf mit Sand zu werfen, sonst müssen wir nach Hause gehen!“
3. „Konrad wenn du noch ein Mal mit Sand wirfst, gehen wir nach Hause!“
4. In Hamburg sagt man „Tschüß“!
Ich muss natürlich alterstechnisch davon ausgehen können, dass er versteht was ich sage. Ein jüngeres Kind würde einen sicher ansehen wie ein auto und dann den Sand essen.
Wenn ich Konrad aber in dieser Situation damit gedroht hätte, dass es nachher kein Eis gibt, wäre es vollkommen zusammenhangslos und nicht nachvollziehbar für ihn.
Deshalb finde ich Hausarrest als Lösung für alles, ziemlich fragwürdig…
Außerdem denke ich, größere Kinder die mit Absicht etwas kaputt machen, sollten dieses zumindest zum Teil von ihrem Taschengeld ersetzen.
Ich erinnere mich da an eine Situation in meiner Kindheit…
Meine Schwester hatte im Wohnzimmer mit Feuer gespielt (was an sich schon nicht witzig ist!) aber sie hatte dabei einen riesigen Brandfleck in den Teppich gemacht!

Ratet mal was sie zu Weihnachten bekommen hat?

Also wie seht ihr das?
Wie bestraft ihr?
Oder seht ihr es ganz anders?

So…

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.