Erziehungsmassahmen

Erstmal ein Absatz aus „In Liebe wachsen“:
▶️Jochen hält sich für einen guten Ehemann und toleranten Vater, aber es gibt Dinge, die ihn auf die Palme bringen. Sonja hat einen schwierigen Charakter, sie gehorcht nie und ist obendrein widerspruchslustig. Sie „vergisst“ das Bett zu machen, auch wenn man sie 20 Mal dran erinnert. Sie ist beim Essen wählerisch; was sie nicht mag,probiert sie nicht einmal. Wenn er ihr den Fernseher ausschaltet, schaltet sie ihn wieder an, ohne ihn auch nur eines Blickes zu würdigen. Sie nimmt ihm Geld aus dem Geldbeutel und macht sich nicht einmal die Mühe, darum zu bitten. Bei Gesprächen redet sie dauernd dazwischen. Wenn sie sich ärgert (was häufig geschieht), fängt sie an zu weinen, rennt in ihr Zimmer und knallt die Tür zu. Manchmal lässt sie sich mit keiner Argumentation beschwichtigen. Tatsächlich müsste man einmal die Badezimmertür mit Fußtritt öffnen. Was Jochen aber wirklich auf die Palme bringt, ist ihr Mangel an Respekt. Gestern Abend holt sich Sonja zum Beispiel Papier aus dem Büro, um etwas zu zeichnen. „Ich habe dir gesagt, du sollst kein Papier aus dem Büro holen, ohne um Erlaubnis zu bitten“, sagte Jochen zu ihr. „Was denkst denn du? Ich hole mir das Papier, wann ich will!“, erwiderte Sonja. Jochen gab ihr eine Ohrfeige und schrie sie an:“So redest du nicht mit mir. Entschuldige dich jetzt sofort!“ Sonja, weit davon entfernt, ihren Fehler einzusehen, bot ihm jedoch forsch die Stirn:“Entschuldige du dich!“ Jochen versetzte ihr noch eine kräftige Ohrfeige, da schrie sie ihn an:“Arschloch!!“, und rannte hinaus. Jochen musste sich mühsam beherrschen, um nicht zu folgen. In solchen Fällen ist es besser, sich zu beruhigen und langsam bis ze
hn zu zählen. Natürlich wird Sonja das ganze Wochenende Stubenarrest haben.◀️

So jetzt nehmen wir an, Sonja ist 7 Jahre alt. Sicher hätte Jochen sie nicht schlagen dürfen, aber sie ist schon ein sehr freches Ding! Wie hättet ihr reagiert? Nun nehmen wir an Sonja ist 17, (eventuell noch mal lesen?) dann findet man Jochens Reaktion sehr übertrieben. Und das er ihr den Fernseher aus macht und die Tür eintritt, geht gar nicht!! Oder?

Nun nehmen wir an, Sonja ist seine Ehe-Frau….
Na, jetzt sieht die Situation schon ganz anders aus, oder? Warum machen wir so einen Unterschied? Warum behandeln wir Kinder nicht mit dem gleichen Respekt, denn wir auch Erwachsen entgegen bringen?
Mit so einem Kleiderbügel👆🏼, wurde ich als Kind bestraft, wenn ich etwas angestellt hatte. Heute ist das, Gott sei dank, fast undenkbar! Aber ab und an, sollte man sein Handeln überdenken.

Zur Diskussion gehts hier…

 

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.